Häufige Fragen

Bin ich nach überstandener Infektion wirklich immun? Und ab wann?

Nach dem jetzigen Forschungsstand sind Personen, die an COVID-19 erkrankt sind, nach ihrer Genesung gegen das Virus Sars-CoV-2 immun. Die Antikörper, die für die Immunität verantwortlich sind, werden bereits in der zweiten Woche der Erkrankung gebildet: NDR, Coronavirus-Update mit Christian Drosten, Folge 15

Eure Sicherheit geht vor! Und weil wir extra vorsichtig sind, können sich unsere Freiwilligen erst drei Wochen nach ihrer Infektion als ImmunHeld:innen engagieren, dann, wenn sie sich hoffentlich auch wieder richtig fit fühlen.

Kann ich trotz meiner Immunität weitere Menschen anstecken?

Nein, zumindest nicht über eine Tröpfcheninfektion: NDR, Coronavirus-Update mit Christian Drosten, Folge 15

Allerdings sollten sich auch Immune regelmäßig die Hände waschen, um eine Kontamination über Flächen auszuschließen. Wenn du z.B. eine Türklinke anfasst, auf die eine infizierte Person gehustet hat und danach anderen ins Gesicht fasst, könntest du theoretisch Überträger:in werden. Ob diese Möglichkeit der Übertragung praktisch eine Rolle spielt, ist bisher unklar: BR Wissen

Wie lange bleibe ich immun?

Noch ist ungewiss, wie lange eine Immunität gegen das Coronavirus SARSCoV-2 anhält. Eine Zeitspannde von mindestens 6 Monaten scheint aber naheliegend, denn bei dem eng verwandten Coronavirus Sars sind Antikörper zwischen drei und fünf Jahre lang nachweisbar: Der Spiegel

Aber mutiert das Virus nicht? Welche Auswirkung hat das auf meine Immunität?

Aktuell sind weltweit zwei verschiedene Hauptstränge des Coronavirus SARSCoV-2 im Umlauf, L-Typ und S-Typ. Sie unterscheiden sich nur sehr wenig voneinander. Der L-Typ kommt dabei rund doppelt so häufig vor und scheint sich aus dem S-Typ, der vor allem in Wuhan gefunden wurde, entwickelt zu haben.

Bei der Erforschung des neuartigen Coronavirus führende Wissenschaftler:innen, wie der Virologe Christian Drosten oder der Mikrobiologe Dr. Stephen Griffin, sehen diese kleineren Virusmutationen als normalen Anpassungsprozess an einen neuen Wirt an – das Virus ist nämlich von Tieren auf uns Menschen übergesprungen.

Bei der Impfstoffentwicklung müsste laut Dr. Griffin getestet werden, ob die bisherigen Prototyp-Impfstoffe auch diese Mutationen abdecken würden. Er meint aber, dass diese kleinen Variationen wahrscheinlich keine große Hürde darstellen: The Telegraph, FOCUS

Sowohl bei einer Impfung als auch nach einer durchgestandenen Infektion spielt die Bildung von Antikörpern die entscheidende Rolle bei der Immunisierung. Es gibt also begründete Hoffnung dafür, dass wir nach einer Ansteckung mit einem Virusstrang nicht nur gegen diesen, sondern auch gegen den anderen immun sind.

Bleibt ein Einsatz als Immunheld:in für mich riskant?

Wir wollen ganz ehrlich sein: Ein gewisses Restrisiko für einzelne Personen lässt sich bisher nicht hundertprozentig ausschließen. Und wir finden, dass jeder selbst entscheiden sollte, ob er bereit ist, das in Kauf zu nehmen. Eins ist klar: Das Gesamtrisiko für alle lässt sich durch den Einsatz unserer ImmunHeld:innen deutlich verringern!

Wie läuft das Ganze ab? Was passiert, nachdem ich mich auf eurer Webseite registriert habe?

Wenn Du Dich als ImmunHeld:in registriert hast, erhältst Du regelmäßig E-Mails mit Hilfsgesuchen in Deiner Umgebung. Dabei werden auch Deine Interessen sowie Dein Immunstatus berücksichtigt, also Deine Angaben, warum Du denkst, dass Du immun bist. Du kannst dann frei entscheiden, auf welche Hilfsgesuche Du reagierst.

Wenn Du Dich als Hilfesuchender registriert hast, erhalten ImmunHeld:innen in Deiner Umgebung Dein Hilfsgesuch und Deine Kontaktdaten. Sie melden sich dann bei Dir, wenn sie Dich unterstützen können. Wenn Du das bei der Registrierung angegeben hast, werden Deine Kontaktdaten auch in der Karte auf unserer Webseite veröffentlicht. Nimmt ein:e ImmunHeld:in Kontakt zu Dir auf, könnt ihr besprechen, wie Dir geholfen werden kann und auf welche Art der oder die ImmunHeld:in Dir ihre Immunität gegen das Virus nachweist.

Hast du eine andere Frage? Dann kontaktiere uns direkt und wir melden uns bei dir!